Rechtsanwalt für Behandlungsfehler – Befunderhebungsfehler

Ärzten stehen heutzutage zahlreiche modernste Untersuchungsverfahren (Kernspintomografie, Computertomografie, Ultraschall) zur Verfügung mit welchen in der Regel auch ohne Operation des Patienten jeder Winkel des Körperinneren detailliert abgebildet werden kann. Labordiagnostisch können Krankheitsbilder frühzeitig ermittelt werden. Dieser erfreuliche medizinische Fortschritt bringt für den Arzt zwangsläufig ein deutlich erhöhtes Haftungsrisiko mit sich. Wird die Einholung aus objektiver Sicht maßgeblich notwendiger Befunde unterlassen, stehen Befunderhebungsfehler im Raum.

Nach allgemeinen Grundsätzen führt ein grober Befunderhebungsfehler für den Patienten zur Umkehr der Beweislast hinsichtlich der Ursächlichkeit des Behandlungsfehlers für den eingetretenen primären Gesundheitsschaden. Dies ist dann der Fall, wenn gegen elementare medizinische Erkenntnisse verstoßen wurde und ein Fehler vorliegt, der aus objektiver Sicht nicht mehr verständlich erscheint, weil er einem Arzt schlechterdings nicht unterlaufen darf (BGH 25.10.2011, VI ZR 139/10, Rn.8). Bei Befunderhebungsfehlern ist dies insbesondere dann der Fall, wenn Befunde nicht erhoben wurden, die zur Abwehr schwerer Gesundheitsschäden ersichtlich erforderlich gewesen wären.

Die Besonderheit eines Befunderhebungsfehlers liegt darin, dass auch ein für sich genommen einfacher (nicht grober) Fehler zu einer Beweislastumkehr des Patienten führen kann.  Entscheidend ist, dass bei sich im Falle der Erhebung eines Befundes mit hinreichender Sicherheit (Wahrscheinlichkeitsgrad von über 50 %) ein reaktionspflichtiger Befund ergeben hätte, dass sich dessen Verkennung oder die Nichtreaktion auf diesen als grob fehlerhaft darstellen würde.

Kostenlose Erstberatung

Sie sind Opfer eines Behandlungsfehlers? 

Wir gehen gegen medizinische Behandlungsfehler vor und verhelfen geschädigten Patienten zu ihrem Recht. Rufen Sie uns jetzt an.

  • kostenlose bundesweite Erstberatung

  • erfahrene und kompetente Patientenanwälte

  • Anwälte für Medizin- und Versicherungsrecht

  • wir vertreten ausschließlich Patienten und Versicherungsnehmer

Tel: 089 215 450 10

Rechtsanwälte Friese und Adelung – Der starke Partner an Ihrer Seite

Wir vertreten bundesweit Patienten und Versicherungsnehmer in allen rechtlichen Angelegenheiten rund um die Fachgebiete Medizinrecht, Versicherungsrecht, Arzthaftung, Schadensersatz und Schmerzensgeld.

[]
1 Entsorgungsart
Fragebogen
Bitte schildern Sie uns Ihren Fall
0 /
Falls zutreffend bitte auswählen
Dokumente hochladen (max. 10MB)(Sie können mehrere Dokumente hochladen)
Hochladen
Vorname
Nachname
Geburtsdatum
Telefon
zurück
weiter

Kontakt

Rechtsanwälte
Friese und Adelung
Nymphenburger Str. 20a
80335 München

Telefon: +49 89 21 54 501 0
E-Mail: info@kanzlei-fa.de

Die Patientenanwälte
Unsere Rechtsgebiete

Unsere Kanzlei hat sich auf das Arzthaftungsrecht und das Versicherungsrecht spezialisiert. Hier erfahren Sie mehr über unsere Rechtsgebiete.