Um den Ansprüchen an unsere Tätigkeit gerecht zu werden, lässt sich unsere Sozietät in medizinischen Fragestellungen beraten. Wir verhandeln mit der Gegenseite auf Augenhöhe und bieten unseren Mandanten Beratung im Arzthaftungsrecht und Versicherungsrecht auf höchstem Niveau.

PD Dr. med. Philip Schöttle

leitet seit Januar 2013 als Direktor die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie des ISAR-Klinikum in München.

2010 – 2012 Partner Gelenkzentrum Zürich

2007 – 2010 Oberarzt Abteilung für Sportorthopädie, TU München
Leiter Knieteam

PD Dr. med. Philip Schöttle studierte Humanmedizin in Tübingen und München und legte sein 3. Staatsexamen 1998 an der LMU ab. Seine Ausbildung absolvierte er in der Folge am Klinikum Rechts der Isar der TU München, dem Hôpital Ambroise-Paré der Université de Paris V, der Orthopädischen Universitätsklinik Balgrist in Zürich und dem Centrum für muskuloskeletale Chirurgie der Charité in Berlin. Für seine Habilitation forschte er von 2005 bis 2006 am Forschungszentrum für muskuloskeletale Chirurgie der Charité Berlin zum Thema „Druck und Kinematik unter Applikation von tatsächlichen Kräften im stabilen, instabilen und rekonstruierten patellofemoralen Gelenk“.

Mitgliedschaften

PD Dr. med. Philip Schöttle ist Mitglied folgender Fachgesellschaften:

  • Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie (AGA)
  • Vorsitzender des AGA Knie Komitees Patellofemoral
  • Vorsitzender des AGA Knie Dachkomitees
  • European Society of Sports Traumatology Knee Surgery and Arthroscopy (ESSKA)
  • The International Patellofemoral Study Group (IPSG)
  • European Knee Associates (EKA)
  • International Society of Arthroscopy, Knee Surgery and Orthopaedic Sports Medicine (ISAKOS)

PD Dr. med. Th. Wittlinger, Msc

Facharzt für Innere Medizin – Kardiologie – Angiologie – Intensivmedizin

Hypertensiologie(DHL), verkehrsmed. Begutachtung, genetische Beratung

2011 – 2016 Chefarzt Medizinische Klinik, Heidekreisklinikum Soltau/ Walsrode

2008 – 2011 Oberarzt am Herzzentrum, Universitätsklinik Dresden

2004 – 2008 Oberarzt Intensivstation, Klinik für Herz-, Thorax- und thorakale Gefäßchirurgie, Universitätsklinik Frankfurt

PD Dr. med. Th. Wittlinger studierte Humanmedizin in Heidelberg und Philadelphia und legte sein 3. Staatsexamen 1992 an der Universität Heidelberg ab. Seine Ausbildung absolvierte er zum Internisten, Kardiologen, Angiologen und Intensivmediziner an der Universitätsklinik Mainz, anschließend war Dr. Wittlinger als Oberarzt an den Universitätskliniken Frankfurt sowie dem Universitären Herzzentrum Dresden tätig. Seine Habilitation erfolgte auf dem Gebiet der Bildgebung des Herzens mit der Kernspin- und Computertomographie. Im Jahre 2011 absolvierte Dr. Wittlinger erfolgreich ein Masterzusatzstudium „Management“ an der Fernuniversität Hagen.

Arbeitsschwerpunkte sind die interventionelle kardiologische Behandlung (Herzkatheter), die Intensivmedizin sowie die Behandlung von Menschen mit Gefäßleiden bzw. Herzschwäche.

Seit mehr als 20 Jahren ist PD Dr. Th. Wittlinger als Gutachter für Gerichte, Verbände, Schlichtungsstellen und Unternehmen tätig, und berät auch in Fragen der Zweitmeinung auf dem kardiovaskulären Gebiet.

Mitgliedschaften

PD Dr. med. Th. Wittlinger ist Mitglied folgender Fachgesellschaften:

  • Deutsche Gesellschaft für Kardiologie-Herzkreislauf Forschung
  • Deutsche Gesellschaft für Angiologie
  • Deutsche Gesellschaft für Diabetologie
  • Deutsche Gesellschaft für Herz-,Thorax- und Gefäßchirurgie
  • Deutsche Hochdruckliga (DHL)
Dr. Thomas Wittlinger

Dr. med. habil. Michael Imhof

Geboren am 23.1.1951 in Aschaffenburg

Nach dem Abitur am Humanistischen Gymnasium Aschaffenburg Studium an der Universität Würzburg.

Ab 1978 zunächst wissenschaftlicher Assistent an der Neurochirurgischen Universitätsklinik Würzburg.

Ab 1982 ununterbrochen an der Chirurgischen Uniklinik Würzburg.

Habilitation über Pathophysiologie / Pathobiochemie entzündlicher Darmerkrankungen und neue Wege der chirurgischen Therapie.

Operative Schwerpunkte: Tumorchirurgie des Bauchraumes. Chirurgie von Erkrankungen des Dickdarmes und Enddarmes.

Habilitation und über 100 wissenschaftliche Veröffentlichungen im Bereich der Grundla-genforschung und angewandten Chirurgie. Umfangreiche Vortragstätigkeit im In- und Ausland

Seit Jahren selbstständig in eigener Praxis mit folgenden Schwerpunkten:

  • Medizinisches- Wissenschaftliches Consulting
  • Erstellung wissenschaftlicher Expertisen
  • Gutachtertätigkeit im arzthaftungsrechtlichen Bereich

Umfangreiche Vortragstätigkeit mit folgenden Inhalten:

  • Ärztliche Behandlungsfehler
  • Fehlerkultur und Qualitätsmanagement im Krankenhaus
  • Ethische und philosophische Grundfragen in Medizin und Gesellschaft
  • Das Menschenbild der modernen Medizin des 21. Jahrhunderts
  • Ökonomie und Humanität im modernen Krankenhaus

Bücher:

1. „Die große Krankheit der Zeit“, Königshausen & Neumann, 1997
2. „Was ist Krankheit ?“ – Anmerkungen zu einer möglichen Naturphilosophie der Medizin“, Dr. Josef-Röll-Verlag, 2001
3. „Geronnene Zeit – Lyrik und Reflexionen“, Dr. Josef-Röll-Verlag, 2001
4. „Das Brot der Menschen“, Dr. Josef-Röll-Verlag, 2001
5. „Operation Gesundheit“, Pattloch-Verlag, 2009.
6 „Behandlungsfehler – Was nun?“, Schulz-Kirchner-Verlag, 2010
7. „Ratgeber Behandlungsfehler“, Schulz-Kirchner-Verlag, 2011
8. Kunstkalender „Medizin und Kunst“ für das Jahr 2012, Schulz-Kirchner-Verlag
9. „Malpractice in Surgery. Safety Culture and Quality Management in Hospital“. De Gruyter – Verlag, Dezember 2012
10. „Eidesbruch. Das kalte Herz der modernen Medizin“. Campus Verlag, Frankfurt a. Main. März 2014
11. „Krankheit und Zeit“. Eine Naturphilosophie der Medizin. Pabst Science Publisher, in Druckvorbereitung. Erscheinungsdatum voraussichtlich Dezember 2016/ Januar 2017

Dr. med. Klaus Kunz

Facharzt für Diagnostische Radiologie in Hamburg- Bergedorf

Dr. med. Klaus Adelung

Facharzt für Augenheilkunde in 78532 Tuttlingen